Software Produkt LOGATRONIC

LOGATRONIC ist modular aufgebaut. Kunden wie Pflegeheime, Feuerwehren und selbstverständlich Sicherheitsunternehmen,  beginnen mit den Module, die Sie benötigen und können zu einem späteres Zeitpunkt Erweiterungen oder andere Funktionen hinzu kaufen.

Einsatzplanung für Pflegeheime

Für kleine oder einzelne Häuser:
Mit unserem Start Paket erfüllen wir alle Ihre Anforderungen und erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit. Und das zu einem sehr fairen Preis. Gern erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Profitieren Sie von unserer Zufriedenheitsgarantie und stellen Sie uns auf die Probe!

Das Start-Paket enthält die Module:

  • Dienstplanung
  • Urlaubskoordination
  • Bruttolohn- bzw. Zuschlagsermittlung
  • Überzeitverwaltung

Alle Funktionen dieser Start Version haben wir im Start-Flyer hier für Sie zusammengefasst. Nutzen Sie Ihre Vorteile sofort!

Für größere und mehrere Häuser:
Sie können mehrere Häuser auf einer SQL-Server Basis laufen lassen und sich Ihre Lösung nach Ihren individuellen Bedürfnissen zusammenstellen. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick mit dem Pflegeheim-Flyer. Alle kombinierbaren Module finden Sie hier:

Personalkalender
Der Personalkalender bietet volle Transparenz über die Urlaubskonten der Mitarbeiter. Sie sehen das ganze Jahr auf einen Blick und alle Summenwerte dazu. Quartalsweise können Sie sich die Abwesenheiten mehrerer Mitarbeiter anzeigen lassen. So verhindern Sie, daß zu viele wichtige Mitarbeiter gleichzeitig in den Urlaub gehen.

Arbeitszeitkonto
Für die optimale Verwaltung der Dienststunden und damit die Verbesserung der Dienstplanung können Sie zwischen verschiedenen Arten von Arbeitszeitkonten wählen:

  • Arbeitszeitkonto 1
    Bei Bedarf werden dafür gekennzeichnete Lohnbestandteile (Stundenzahl und Stundensatz) zwischen dem aktuellen Bruttolohnjournal und dem AZK ausgetauscht. Das Ansparen und das Auszahlen erfolgt über eigene Lohnarten, die die Abrechnung ergänzen und nicht manipulieren.
  • Arbeitszeitkonto 2
    Bei jeder Bruttolohnermittlung werden für jeden Mitarbeiter ein Soll- und ein Ist-Wert ermittelt, wobei dieser aus den Lohndaten gezogen wird. Die Differenz zwischen Soll und Ist wird Monat für Monat saldiert und im Lohnjournal ausgewiesen.
  • Arbeitszeitkonto 3
    Die monatlichen Ist-Werte und Plan-Werte bis zum Jahresende können gewichtet, summiert und dann mit einem einheitlichen oder mitarbeiterspezifischen Sollwert verglichen werden.

Analyse
Mit den MS Pivot-Möglichkeiten können Sie Ihre Daten nach Belieben analysieren. Sie detaillieren, gruppieren und selektieren direkt in der Analyse.

Kapazitätsanalyse
Analysiert die Vorausplanung eines Jahres anhand des Ständigen Personals und der Verfügbarkeit des Stammpersonals.

Lohnschnittstelle
Exportieren Sie die Bruttolohndaten an die Stellen, wo Sie sie benötigen (z.B. DATEV) und importieren Sie Daten ohne Erfassungsfehler (z.B. aus Leitstellenprogrammen).

Import Zeiterfassung
Importieren die Daten der Zeiterfassung im ASCII Format und stellen Sie sie den Planwerten gegenüber.

Mitarbeiter Dienstplan Portal
Es ermöglicht es Ihnen, Ihre Mitarbeiter online über Ihre Dienste zu informieren. Schauen Sie es sich direkt an. Link zum Testportal

Mail Transfer
Mit dem Modul Mail Transfer informieren Sie Ihre Mitarbeiter auf Kopfdruck über ihren Dienstplan oder auch Änderungen. Das spart den Ausdruck, den Aufwand des Kuvertierens und natürlich das Porto. Das optimale Geschäft für Sie.

Einsatzplanung für Feuerwehren

Strategischer Nutzen:
Optimieren Sie Ihre Dienstplanung durch Schichtpläne, die Sie exakt nach Ihren Anforderungen erstellen.Testen Sie die Auswirkungen neuer Dienstplanmodelle, z.B. 2 statt 3 Abteilungen, oder 4 Abteilungen, 24 Std-Dienst versus 12/12 oder 11/13.

Optimieren Sie Dienstzeiten Ihrer Mitarbeiter und reduzieren Sie Überstunden.

Täglicher Nutzen:

  • Dienstplanung
  • Urlaubsplanung
  • Zeiterfassung
  • Zuschlagsermittlung
  • Überzeitverwaltung
  • Kapazitätsanalyse

Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick mit dem Feuerwehr-Flyer.

Folgende Module können Sie wählen:

Feuerwehrmodul
Fehlbelegung nach individuellen Vorgaben, z.B: alle 2 Tage, alle 3 Tage, Bremer Modell, etc. Einsatzplanung, Dienstplanerstellung, Tagesprotokolle für die Bedürfnisse der Feuerwehren.

Personalkalender
Der Personalkalender bietet volle Transparenz über die Urlaubskonten der Mitarbeiter. Sie sehen das ganze Jahr auf einen Blick und alle Summenwerte dazu. Quartalsweise können Sie sich die Abwesenheiten mehrerer Mitarbeiter anzeigen lassen. So verhindern Sie, daß zu viele wichtige Mitarbeiter gleichzeitig in den Urlaub gehen.

Arbeitszeitkonto
Für die optimale Verwaltung der Dienststunden und damit die Verbesserung der Dienstplanung können Sie zwischen verschiedenen Arten von Arbeitszeitkonten wählen:

  • Arbeitszeitkonto 1
    Bei Bedarf werden dafür gekennzeichnete Lohnbestandteile (Stundenzahl und Stundensatz) zwischen dem aktuellen Bruttolohnjournal und dem AZK ausgetauscht. Das Ansparen und das Auszahlen erfolgt über eigene Lohnarten, die die Abrechnung ergänzen und nicht manipulieren.
  • Arbeitszeitkonto 2
    Bei jeder Bruttolohnermittlung werden für jeden Mitarbeiter ein Soll- und ein Ist-Wert ermittelt, wobei dieser aus den Lohndaten gezogen wird. Die Differenz zwischen Soll und Ist wird Monat für Monat saldiert und im Lohnjournal ausgewiesen.
  • Arbeitszeitkonto 3
    Die monatlichen Ist-Werte und Plan-Werte bis zum Jahresende können gewichtet, summiert und dann mit einem einheitlichen oder mitarbeiterspezifischen Sollwert verglichen werden.

Performance
Mit dem Performance Modul können Ihre Mitarbeiter noch effektiver arbeiten. Es beinhaltet mehrere Funktionen, die die tägliche Arbeit einfacher und schneller machen.

Analyse
Mit den MS Pivot-Möglichkeiten können Sie Ihre Daten nach Belieben analysieren. Sie detaillieren, gruppieren und selektieren direkt in der Analyse.

Kapazitätsanalyse
Analysiert die Vorausplanung eines Jahres anhand des Ständigen Personals und der Verfügbarkeit des Stammpersonals.

Lohnschnittstelle
Exportieren Sie die Bruttolohndaten an die Stellen, wo Sie sie benötigen (z.B. DATEV) und importieren Sie Daten ohne Erfassungsfehler (z.B. aus Leitstellenprogrammen).

Import Zeiterfassung
Importieren die Daten der Zeiterfassung im ASCII Format und stellen Sie sie den Planwerten gegenüber.

Mitarbeiter Dienstplan Portal
Es ermöglicht es Ihnen, Ihre Mitarbeiter online über Ihre Dienste zu informieren. Schauen Sie es sich direkt an. Link zum Testportal

Mail Transfer
Mit dem Modul Mail Transfer informieren Sie Ihre Mitarbeiter auf Kopfdruck über ihren Dienstplan oder auch Änderungen. Das spart den Ausdruck, den Aufwand des Kuvertierens und natürlich das Porto. Das optimale Geschäft für Sie.

Zusatzmodule

Folgende Zusatzmodule stehen Ihnen zur Verfügung:

Feuerwehrenmodul
Fehlbelegung nach individuellen Vorgaben, z.B: alle 2 Tage, alle 3 Tage, Bremer Modell, etc. Einsatzplanung, Dienstplanerstellung, Tagesprotokolle für die Bedürfnisse der Feuerwehren.

Faktura- und Bruttolohnschnittstelle
Exportieren Sie die Faktura- und Bruttolohndaten an die Stellen, wo Sie sie benötigen (z.B. DATEV) und importieren Sie Daten ohne Erfassungsfehler (z.B. aus Leitstellenprogrammen).

Subunternehmer
Unterstützt den Ablauf der Zusammenarbeit mit Subunternehmern. Von der Beauftragung bis zur Abrechnung mit dem Subunternehmer. Ermöglicht eine Excelausgabe der Planung und ein späteres Einlesen mit den aktuellen Komm- und Gehzeiten.

Schnellerfassung „zusätzliches Personal“
komfortable Eingabemöglichkeit für Auftragsdaten, die keinen wöchentlichen Rhythmus besitzen. Die Daten werden im Objekt in der Rubrik zusätzliches Personal gespeichert.

Analyse
Mit den MS Pivot-Möglichkeiten können Sie Ihre Daten nach Belieben analysieren. Sie detaillieren, gruppieren und selektieren direkt in der Analyse.

Kapazitätsanalyse
Analysiert die Vorausplanung eines Jahres anhand des Ständigen Personals und der Verfügbarkeit des Stammpersonals.

Import Zeiterfassung
Importieren die Daten der Zeiterfassung im ASCII Format und stellen Sie sie den Planwerten gegenüber.

Performance
Mit dem Performance Modul können Ihre Mitarbeiter noch effektiver arbeiten. Es beinhaltet mehrere Funktionen, die die tägliche Arbeit einfacher und schneller machen.

Nachkalkulation
Mit der Nachkalkulation erfahren Sie, inwieweit sich jedes Objekt gelohnt hat und ob Ihre Annahmen bei der Kalkulation richtig waren. Sie sehen bis runter zur Mitarbeiter-Ebene für jede Zuschlagsart die Kosten und den Umsatz. Sie können z.B. erkennen, wenn Sie ein Mitarbeiter in der Nachtschicht mehr kostet als Sie einnehmen, obwohl er in Summe bei dem Objekt profitabel ist. Durch einen Tausch mit einem anderen Mitarbeiter in der Nachtschicht verbessern Sie ohne große Mühe Ihre Marge.

Vorkalkulation
Um Ihre Angebote einfach auf Ihre echte Kostenstruktur abzustellen, können Sie in der Vorkalkulation direkt mit Ihren Mitarbeitern (und deren Kosten) und Ihren Gemeinkosten planen. So können Sie Ihren Gewinn optimieren und gleichzeitig konkurrenzfähige Angebote erstellen.

SMS Versand
Über SMS Versand nehmen Sie einfach und mühelos direkten Kontakt z.B. zu Aushilfen auf, wenn für Events Personal gesucht wird.

Bewerberverwaltung
Im Bewerberarchiv können Sie z.B. Mitarbeiter hinterlegen, die vom Profil her gut zu Ihnen passen, für die Sie aber aktuell keine Verwendung haben. Wenn Sie dann neue Mitarbeiter benötigen, können Sie im Bewerberarchiv anhand der benötigten Qualifikationen Mitarbeiter suchen. Wenn es dann zur Einstellung kommt, übernehmen Sie den Mitarbeiter einfach in den Mitarbeiterstamm

Mail Transfer
Mit dem Modul Mail Transfer informieren Sie Ihre Mitarbeiter auf Kopfdruck über ihren Dienstplan oder auch Änderungen. Das spart den Ausdruck, den Aufwand des kuvertierens und natürlich das Porto. Das optimale Geschäft für Sie.

OP Verwaltung
Bei Rechnungsstellung wird automatisch ein Eintrag in der Offenen Posten Verwaltung erstellt. Farbliche Markierungen und Word-Vorlagen mit Ihren spezifischen Mahntexten optimieren Ihr Mahnwesen.

Arbeitszeitkonto
Für die optimale Verwaltung der Dienststunden und damit die Verbesserung der Dienstplanung können Sie zwischen verschiedenen Arten von Arbeitszeitkonten wählen:

  • Arbeitszeitkonto 1
    Bei Bedarf werden dafür gekennzeichnete Lohnbestandteile (Stundenzahl und Stundensatz) zwischen dem aktuellen Bruttolohnjournal und dem AZK ausgetauscht. Das Ansparen und das Auszahlen erfolgt über eigene Lohnarten, die die Abrechnung ergänzen und nicht manipulieren.
  • Arbeitszeitkonto 2
    Bei jeder Bruttolohnermittlung werden für jeden Mitarbeiter ein Soll- und ein Ist-Wert ermittelt, wobei dieser aus den Lohndaten gezogen wird. Die Differenz zwischen Soll und Ist wird Monat für Monat saldiert und im Lohnjournal ausgewiesen.
  • Arbeitszeitkonto 3
    Die monatlichen Ist-Werte und Plan-Werte bis zum Jahresende können gewichtet, summiert und dann mit einem einheitlichen oder mitarbeiterspezifischen Sollwert verglichen werden.

Personalkalender
Der Personalkalender bietet volle Transparenz über die Urlaubskonten der Mitarbeiter. Sie sehen das ganze Jahr auf einen Blick und alle Summenwerte dazu. Quartalsweise können Sie sich die Abwesenheiten mehrerer Mitarbeiter anzeigen lassen. So verhindern Sie, daß zu viele wichtige Mitarbeiter gleichzeitig in den Urlaub gehen.

DB Dienste
Einsatzplanung und Dienstplanerstellung (wöchentlich und täglich) sowie Abrechnung der Dienste für die DB AG.